Wappen der Hamburgischen Bürgerschaft

Dr. Christel Oldenburg MdHB

17.01.2022 19:03 Kategorie: Kolumne

Die Metropolregion Hamburg sucht zum dritten Mal die »Metropolitaner« des Jahres


Bild: © Metropolregion Hamburg

Die Metropolregion Hamburg ehrt zum dritten Mal besonderes Engagement für die Region mit den »Metropolitaner Awards«. Unter der Schirmherrschaft der Regierungschefs der vier norddeutschen Länder werden Menschen, Vereine, Stiftungen und Unternehmen gesucht, die sich täglich für das Wohl der Region einsetzen.

Initiator des Metropolitaner Awards ist der Unternehmensbeirat der Metropolregion Hamburg in Kooperation mit Ländern, Kreisen, Kommunen, Handels- und Handwerkskammern sowie den Wirtschafts- und Sozialpartnern. Zu der Region gehören mehr als 1.000 Orte in 20 Kreisen, kreisfreien Städten und Kommunen in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachen und Mecklenburg-Vorpommern. Die Kooperation besteht seit 1996 mit dem Ziel, eine freiwillige stärkere regionale Zusammenarbeit zu fördern. Sie ist Impulsgeber und hilft über Förderfonds, regionale Projekte finanziell zu unterstützen.

Der Metropolitaner Award ehrt herausragendes Engagement in der Metropolregion Hamburg und zeichnet besonderen Einsatz in den drei Kategorien »Unternehmen«, »Vereine und Stiftungen« und "Menschen aus der Region" aus. Ziel ist es, das regionale Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und die Möglichkeiten der vielfältigen Vernetzung innerhalb der Region sichtbar zu machen.

Der Metropolitaner Award feierte am 27. Juni 2019 in der Hamburger Elbphilharmonie seine Premiere. Die ersten Preisträger in den drei Kategorien Menschen aus der Region, Vereine & Stiftungen sowie Unternehmen hießen Marc Engelke und Daniel Schneider (Gründer des Deichbrand Festivals), der Verein »Inklusion Muss Laut Sein« und der Wildpark Eekholt.

2020 erfolgte die Neuauflage, nun soll der Preis zum dritten Mal vergeben werden.

Die Nominierungsphase für den Metropolitaner Award 2022 begann am 28. Oktober 2021 und endete am 10. Dezember 2021. In der zweiten Phase vom 15. Februar bis 31. März 2022 können die Bürgerinnen und Bürger ihre »Metropolitaner des Jahres 2022« wählen.

Unter allen Teilnehmern, die für ihre Favoriten abstimmen, werden attraktive Preise aus der Region verlost. Die Gala zur Preisverleihung findet am 26. April 2022 in der Elbphilharmonie statt.

Zusätzlich zu den Awards werden in den beiden Kategorien »Menschen aus der Region« und »Vereine und Stiftungen« Geldpreise von je 2.500 Euro für die Unterstützung ihrer Projekte vergeben. In der Kategorie »Unternehmen« winken ebenfalls 2.500 Euro für besonderes Engagement zur Fachkräftegewinnung als Sonderpreis der Hamburg Marketing GmbH.

Auch in diesem Jahr besteht die Jury aus Menschen, die sich im Norden zu Hause fühlen, aber auch darüber hinaus bekannt sind. Die Juroren sind: 

  • Yared Dibaba, Moderator, Schauspieler, Entertainer, Autor und Sänger
  • Stefan Gwildis, Musiker und Schauspieler
  • Caroline Kiesewetter, Schauspielerin und Sängerin 
  • Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant der Elbphilharmonie und der Laeizhalle
  • Lutz Marmor, ehemaliger NDR-Intendant 
  • Falco Punch, Video Artist, Director und Musiker
  • Alexandra von Rehlingen, Unternehmerin / Geschäftsführende Gesellschafterin Schoeller & von Rehlingen Public Relations GmbH
  • Andreas Rieckhof, Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation und Vorsitzender des Regionsrats der Metropolregion Hamburg
  • Julianne Utz-Preussing, Unternehmerin und Geschäftsführerin der Palmberg Büroeinrichtung+Service GmbH

Weitere umfangreiche Informationen zum Hintergrund der »Metropolitaner Awards« und zum Abstimmungsverfahren finden sich auf der Webpräsenz der Initiative unter »metropolitaner.de«.

Christel Oldenburg