Wappen der Hamburgischen Bürgerschaft

Dr. Christel Oldenburg MdHB

Nachrichten von Dr. Christel Oldenburg

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu wechselnden Themen.

06.09.2021

Einladung zur Buchvorstellung am 16. September: »Die Bergedorfer APO – Politischer Protest in der Hamburger Provinz«

Zu einem ganz besonderen Termin möchte ich alle lokalgeschichtlich interessierten Leserinnen und Leser einladen:

Der Bergedorfer Historiker Dr. Arne Andersen stellt am

Donnerstag, 16. September 2021 um 19 Uhr
im Kulturhaus SerrahnEINS
(Serrahnstraße 1, 21029 Bergedorf)

sein neues Buch vor:
»Die Bergedorfer APO – Politischer Protest in der Hamburger Provinz«

Im Gespräch mit mir wird Arne Andersen Auskunft über die Hintergründe und Enstehungsgeschichte des Werkes geben, er freut sich dabei auch auf lebendige Diskussionen mit dem Publikum.

Zum Inhalt des Buches:

Sie sind bis heute ein gesellschaftspolitisches Streitthema ersten Ranges: die APO, der Sozialistische Deutsche Studentenbund (SDS) und die Studentenbewegung der Jahre 1966 bis 1970.

Ihre Befürworter sahen in der Revolte den längst überfälligen Schritt von der autoritär geprägten Bundesrepublik hin zu mehr Demokratie und Gleichberechtigung, ihre Gegner aus dem rechten Lager sprechen heute davon, endlich wegzukommen vom »links-rot-grün...[mehr]

Kategorie: Kolumne

30.08.2021

Das »Triell« der Kanzlerkandidaten: Bundesweite Morgenröte für die SPD

Gestern Abend kam es im Berliner Studio Adlershof zum ersten von geplanten drei sogenannten »Triellen« der Kanzlerkandidaten, übertragen von den privaten TV-Sendern RTL und n-tv. Rund 110 Minuten stellten sich Olaf Scholz (SPD), Annalena Baerbock (Grüne) und Armin Laschet (CDU) den Fragen des Journalisten-Duos Pinar Atalay und Peter Kloeppel – die Kandidaten sollten ihre politischen Vorstellungen zu verschiedenen Themenfeldern erläutern und begründen, warum sie sich als am besten für das Bundeskanzleramt geeignet sehen.

Einige Tage vor der Sendung lagen CDU und SPD in den Umfragen nahezu gleichauf, die Grünen mit einigen Punkten Abstand dahinter. In den Ankündigungen zum Aufeinandertreffen der Kandidaten erinnerte der Ton an die etwas überdrehte Inszenierung von großen Sportveranstaltungen; auch der Begriff »Triell« zielt in diese Richtung – von einem klassischen »Duell« konnte bei drei Wettbewerbern um die Kanzlerschaft ja auch verständlicherweise keine Rede sein.

In der Livediskussion ging es unter anderem um Afghanistan, den Umgang mit der Corona-Pandemie und einen weiteren möglichen Lockdown, um Klimaschutz und...[mehr]

Kategorie: Kolumne

23.08.2021

Corona-Regeln: Hamburg will mit dem 2G-Modell vorpreschen

Für Diskussionen sorgt derzeit die Absicht des Hamburger Senates, ein sogenanntes 2G-Optionsmodell einzuführen; demzufolge sollen etwa Gastronomen oder Veranstalter die Möglichkeit erhalten, Angebote nur für Geimpfte oder Genesene vorhalten zu können – negativ getestete Personen bleiben demnach außen vor. Im Gegenzuge würden für die entsprechenden Anbieter eine Reihe von Einschränkungen und Auflagen entfallen.

Bei der Vorstellung der Planungen zum 2G-Modell bleib der Senatssprecher inhaltlich noch vage, die Details sollen derzeit behördenintern abgestimmt werden – die entsprechenden Beschlüsse könnte der Senat morgen fassen. Bei der letzten Ministerpräsidentenkonferenz stieß Hamburg mit dem Vorschlag eines 2G-Modells noch auf Ablehnung, deshalb will es die Hansestadt jetzt im Alleingang versuchen.

Die aktuellen Corona-Regeln lassen in Hamburg eine mit Nachteilen behaftete Unterscheidung zwischen Geimpften und Genesenen einerseits sowie Getesteten andererseits nicht zu, die juristischen Voraussetzungen will der Senat jetzt mit einer entsprechenden Änderung der Eindämmungsverordnung schaffen.     

Kategorie: Kolumne

16.08.2021

Ausstellung in der Sammlung de Weryha ab 22. August: »Das Polnische Plakat«

Für Kunstfreunde interessant könnte dieser Hinweis sein:

Der Freundeskreis Sammlung de Weryha e.V. lädt herzlich ein zur Eröffnung der Atelierausstellung der Werke von Jan de Weryha und der Ausstellung »Das Polnische Plakat« am Sonntag, 22. August 2021 ab 14 Uhr im Atelierhaus von Jan de Weryha, Reinbeker Redder 81, 21031 Hamburg (de-weryha-art.de).

Die offizielle Ausstellungseröffnung erfolgt um 15 Uhr mit einer Begru?ßung und Einfu?hrung durch Werner Omniczynski (Vorsitzender des Freundeskreises), Jan de Weryha als gastgebendem Ku?nstler sowie Hartwig Zillmer, dem Leihgeber der ausgestellten Plakate, weiterhin der Grafiker und Ku?nstler Prof. Holger Matthies.
Die musikalische Begleitung übernimmt ?ucja Wojdak am Cello.

Die Ausstellung dauert vom 22. August bis 12. September 2021. Die ständige Ausstellung der Werke Jan de Weryhas und die Ausstellung Polnischer Plakate sind geöffnet samstags und sonntags 14.00–18.00 Uhr oder nach telefonischer Absprache unter 01 72-4 05 32 38.

Nach der aktuellen Hamburger Corona-Verordnung...[mehr]

Kategorie: Kolumne

21.06.2021

Das erste Halbjahr ist geschafft – auf in die Sommerpause!

Letzte Woche trafen sich die Abgeordneten am Mittwoch zur letzten Bürgerschaftssitzung vor der parlamentarischen Sommerpause – die Sommerpause orientiert sich zeitlich an den schulischen Sommerferien, entsprechend ruht bis zum einschließlich 4. August der Sitzungsbetrieb in der Bürgerschaft.

Die jetzt bevorstehende Sommerpause gibt uns allen die Möglichkeit, einmal tief durchzuatmen und auszuruhen, an dieser Stelle ein kurzer politischer Rückblick auf das vergangene Halbjahr erlaubt.

Mitte Januar beriet die Bürgerschaft den Doppelhaushalt 2021/22 – dieser Etat unterliegt besonderen Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie und den sich daraus ergebenden Notwendigkeiten. Am 3. Juni verabschiedete die Bürgerschaft mit den Stimmen der rot-grünen Koalition das ca. 35,7 Milliarden Euro schwere Finanzpaket.

Im Februar beschäftigte sich der Ausschuss für die Zusammenarbeit der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein mit dem Sediment-Management –  wo kann die Hansestadt den ausgebaggerten Schlick aus dem Hafen ablagern?

Im März fanden die Landtagswahlen in...[mehr]

Kategorie: Kolumne