Wappen der Hamburgischen Bürgerschaft

Dr. Christel Oldenburg MdHB

Nachrichten von Dr. Christel Oldenburg

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu wechselnden Themen.

10.05.2022

Save-the-date: Donnerstag, 23. Juni von 18-20 Uhr: Frei_Flächen-Austausch in Präsenz!

Liebe Künstlerinnen und Künstler,
liebe Kreativschaffenden,

wie beim letzten Frei_Fläche-Austausch im Februar angekündigt, wollen wir uns jetzt erstmals in Präsenz auf ein Glas Wein oder ein anderes Getränk treffen. Frau Noppen hat angeboten, ihre Räumlichkeiten im CCB, das Offene Atelier Bergedorf, zur Verfügung zu stellen. Wir wollen ein wenig Bilanz ziehen, denn das Programm Frei_Fläche läuft Ende des Jahres aus. Was haben wir erreicht? Wo sind wir auf Widerstände gestoßen? Haben wir eine Perspektive?

Wir haben uns auf Donnerstag, den 23. Juni von 18 – 20 Uhr verständigt. Gerne können Sie sich den Termin schon mal notieren. Eine detaillierte Einladung erhalten Sie spätestens Ende Mai/Anfang Juni.

Ich freue mich auf Sie!

Ihre Christel Oldenburg

[mehr]
Kategorie: Kolumne

03.05.2022

Elbkulturfonds 2023: Bewerbungsfrist startet jetzt Behörde für Kultur und Medien fördert spartenübergreifend innovative Projekte der Freien Szene mit insgesamt 500.000 Euro

Mit 500.000 Euro unterstützt die Behörde für Kultur und Medien im Rahmen des Elbkulturfonds nicht-kommerzielle Projekte aus allen Bereichen der Kunst- und Kulturszene. Freischaffende Künstlerinnen und Künstler können ihre Projektanträge bis zum 1. Juni 2022 online einreichen.

Es können Projekte aus den Sparten Bildende Kunst, Musik, Tanz, Performance, Architektur, Design, Fotografie und Literatur gefördert werden. All diese bilden die Vielfalt des künstlerischen Schaffens in der Kulturstadt Hamburg auf einzigartige Weise ab. Mit der Förderung von interdisziplinären Projekten werden zukunftsweisende, integrative und gesellschaftspolitisch relevante Ideen unterstützt, die sonst oft nicht realisiert werden könnten. Eine fünfköpfige unabhängige Fachjury entscheidet über die Vergabe der Förderung für 2023. Das Fördervolumen liegt pro Projekt bei ungefähr 50.000 bis 100.000 Euro.

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Kunst hat die Kraft, Menschen miteinander in Kontakt zu bringen und sie Trennendes, vor allem aber Verbindendes erfahren zu lassen. Diese Kraft ist besonders in Zeiten wie diesen wichtig, denn sie kann uns die Bedeutung von Werten wie Demokratie,...[mehr]

Kategorie: Kolumne

03.05.2022

Zukunft der RV Bille: Rot-Grün sagt umfassende Hilfe zu

27.04.2022. Damit die Rudervereinigung Bille an ihrem Standort am Billebogen bleiben oder auf ein neues und gleichwertiges Grundstück ziehen kann, hat die Bürgerschaft im Jahr 2017 Mittel in Höhe von 450.000 Euro bereitgestellt. Diese, im Sanierungsfonds 2020 vorgesehene Summe, wurde bisher nicht abgerufen, da Konflikte um die Zukunft des Grundstücks noch nicht beigelegt sind. Damit die Gelder weiterhin für den Verein zur Verfügung stehen, streben die rot-grünen Regierungsfraktionen mit einem gemeinsamen Antrag eine Umwidmung des Betrags an (siehe Anlage). Dieser sieht auch vor, die RV Bille bei der möglichen Suche nach einem Ersatzstandort zu unterstützen. Über den rot-grünen Antrag wird heute in der Bürgerschaft abgestimmt.

Dazu Carola Veit, Abgeordnete der SPD-Fraktion Hamburg aus Rothenburgsort: „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Hamburg stromaufwärts an Elbe und Bille weiterzuentwickeln und dabei die gewachsenen Strukturen vor Ort zu berücksichtigen. Die in der Tradition der Arbeiterruderbewegung entstandenen Vorgängervereine der Rudervereinigung Bille sind bis heute ein liebevolles Kleinod in einer industriell geprägten Umgebung. Mit viel Liebe und Engagement pflegt der Verein sein Zuhause an der Grünen...[mehr]

Kategorie: Kolumne

03.05.2022

Größter S-Bahn-Ausbau seit Jahrzehnten: Linienführung und Fahrzeiten optimieren

08.04.2022. Hamburgs S-Bahn soll pünktlicher und zuverlässiger werden. Um den geplanten Ausbau des S-Bahnnetzes zuverlässig, belastbar und attraktiv umsetzen zu können, sollen nun Linienführung sowie Fahr- und Haltezeiten überprüft und optimiert werden. Dies sieht ein Antrag von SPD und Grünen zur nächsten Bürgerschaftssitzung am 13. April vor. Ziele sollen dabei sein, eine höhere Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit des S-Bahn-Betriebs zu erreichen, Reisezeiten zu optimieren und die Linien klar und intuitiv zu führen, um so ein größeres Angebot und mehr Kapazität zu schaffen und hierdurch zusätzliche Fahrgäste gewinnen zu können.

Dazu Ole Thorben Buschhüter, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Hamburg: „Der Erfolg der Mobilitätswende und der Umstieg auf Busse und Bahnen hängen maßgeblich von einem attraktiven Angebot ab. Daher bauen wir auch das Hamburger S-Bahn-Netz in den nächsten Jahren mit neuen Strecken und Linien, neuen Haltestellen und dichteren Takten deutlich aus. Wir wollen, dass die S-Bahn pünktlicher und zuverlässiger wird und auch die neuen S-Bahn-Linien und Angebotsausweitungen mit einer hohen Betriebsqualität erbracht werden. Dafür kommt das seit nahezu 40 Jahren praktisch unveränderte...[mehr]

Kategorie: Kolumne

03.05.2022

Neue Kulturtourismusstrategie bringt kreative Kraft der Kultur und großes Potenzial des Tourismus zusammen

Der Hamburger Senat hat am 5. April 2022 im Rahmen der Landespressekonferenz seine neue Kulturtourismusstrategie vorgestellt. Hamburg ist seit langem eine lebendige Kulturmetropole, die viele Reisende aus dem In- und Ausland anzieht. Insbesondere seit der Eröffnung der Elbphilharmonie hat der Kulturtourismus in der Stadt zugenommen. Um weitere kulturtouristische Potenziale zu heben, haben sich die Hamburg Tourismus GmbH, die Wirtschafts- und die Kulturbehörde zusammengeschlossen und anhand intensiver Analysen eine Strategie erarbeitet, die verschiedene Handlungsfelder und Maßnahmen aufzeigt. In einem zweiten Schritt soll das Arbeitspapier mit Vertreter:innen von Kultur und Tourismus diskutiert werden, um so fundiert Wege zu beschreiten, die den Kulturtourismus ankurbeln und die Zusammenarbeit zwischen Tourismus und Kultur verstetigen.

Dazu Arne Platzbecker, tourismuspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Hamburg: „Mit der Kulturtourismusstrategie gehen wir den nächsten Schritt und binden konsequenterweise die vielfältige und kreative Kraft dieser Stadt mit den großen Potenzialen des Tourismus enger zusammen. Insbesondere nach den schweren Entbehrungen für die Kultur und den Tourismus infolge der Corona-Pandemie freut...[mehr]

Kategorie: Kolumne

Treffer 1 bis 5 von 195